Skip Navigation LinksNord-Aurdal kommune > Deutsch > Handelszentrum

Ein modernes Handelszentrum

Seit 2007 trägt das Regionalzentrum Fagernes den Stadtstatus. Ein vielfältiges Berufsleben, umfangsreicher Handel, ein Ströme von Touristen und ein reiches Kulturleben kennzeichnen das Bild der Gemeinde. 

Fagernes fra Kviteberg - Klikk for stort bilde Nord-Aurdal hat seit mehreren Jahren eine beständige Ortsgröße von circa 6.500 Einwohnern. Die Gemeinde ist der größte Arbeitgeber in Valdres, mit ungefähr 500 Personenjahren pro Jahr. Die Gemeinde ist der größte Arbeitgeber in Valdres. Der Großteil der Beschäftigten ist in den Bereichen Bildung, in Kindergärten und der Gesundheitsversorgung angestellt. Das übergreifende Ziel der politischen und administrativen Leitung der Gemeinde ist, den Einwohnern die bestmöglichen Dienste anbieten zu können.


Der öffentliche und der Dienstleistungssektor sind noch immer die wichtigsten, der primäre Sektor spielt aber auch weiterhin eine große Rolle. Darüber hinaus hat auch der Tourismus eine wichtige Bedeutung. Hier gibt es Hotels, Motels, Gasthäuser und Campingplätze. Nord-Aurdal ist die Tür zum Jotunheimen und auf der E16 werden Sie sicher von Ost nach West über das Filefjell geführt.

In Nord-Aurdal sind sowohl ein Kulturhaus, eine Sporthalle, das Valdres Ski-Center und Valdres Alpin Center, als auch ein sehr gut ausgebautes Loipennetz von Beitostølen bis nach Danebu vorzufinden. Im Sommer gibt es zudem viele Möglichkeiten zum Radfahren.

In der Gemeinde finden Sie auch das Valdres Gymnasium, die „Valdres Folkehøyskole" und das Karrierezentrum OPUS Valdres mit Ausbildungsangeboten für Erwachsene.

Kinderfreundliche Bedingungen und schöne Wohngegenden machen die Gemeinde zum attraktiven Ort zum Leben, insbesondere für Familien. Auch das Valdres Volksmuseum, in der Mitte von Fagernes gelegen, ist einen Besuch wert.

Die Gemeinde verfügt über ein gut ausgebautes Verkehrsnetz mit Bus und Flugruten nach Oslo sowie einer Busroute nach Bergen.

Das Gemeindewappen von Nord-Aurdal wurde von Bjørn Arnesen nach einer Idee des früheren Leiter des Kulturamtes, Ivar Aars, gezeichnet. Das Wappen wurde durch königliche Verordnung am 20. Dezember 1985, anerkannt. Das Motiv spielt auf die Blume des Schnee-Enzians an, auch lokal «Blaues Auge Christi» genannt. Er ist in den Almen in Nord-Aurdal zu finden und öffnet sich nur, wenn es sonnig und warm ist. Das Motiv symbolisiert Offenheit und eine positive Grundstimmung. Die drei Blumen des Gemeindewappens repräsentieren die drei städtischen Gebiete in der Gemeinde: Fagernes, Leira und Aurdal.
 

Entfernungen von Fagernes
Entfernungen von Fagernes
StadtEntfernungGeschätzte Fahrzeit
Oslo187 km2 h 40 min
Bergen331 km4 h 50 min
Trondheim379 km5 h 20 min
Lillehammer111 km1 h 40 min
Gol45 km50 min
Beitostølen38 km40 min
Rådhuset - Jernbanevegen 22
Fagernes
Boks 143, 2901 Fagernes
nak@nord-aurdal.kommune.no
(+47) 61 35 90 00
(+47) 61 35 90 01
Åpningstider
9-16 (9-15 fra 15.5-15.9)
Org.nr: 961 381 908
Kontonr: 2367.05.40200

Kommunenr: 0542
Valdreskommunene Etnedal kommuneSør-Aurdal kommuneØystre Slidre kommuneVang kommuneVestre Slidre kommune